Schachen, Münsingen, den 10.8., 21:25 Uhr. Der Bundeslagerplatz wurde inzwischen geräumt, Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundeslager sind nun in den umliegenden Schulen in Münsingen und Buttenhausen untergebracht. Zur Zeit sind Lastwagen mit Lebensmitteln und Getränken unterwegs, um die Jugendlichen zu versorgen. Die Zusammenarbeit mit den Behörden lief hervorragend, die örtlichen Busunternehmen, Feuerwehr und Rotes Kreuz stellen Fahrzeuge zur Verfügung, damit die Pfadfinderinnen und Pfadfinder möglichst rasch vom Platz gebracht werden konnten. Die Polizei regelte den Verkehr.

Die Räumung des Platzes war notwendig geworden, weil der deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung mit schweren Sturmböen und Hagel für Sonntagnacht vorher gesagt hatte. Die Sicherheit der Jugendlichen hat höchste Priorität für die Veranstalter des Bundeslagers, deshalb entschieden sich die Verantwortlichen für die Räumung des Platzes. Am Montagmorgen werden die Verantwortlichen entscheiden, ob das Lager weitergehen kann.