Teil 1: Vorbereitung und Antragstellung 7. bis 9. Februar 2014

Teil 2: Berichte und Verwendungsnachweis 19. bis 20. September 2014

Als Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind wir Teil der größten globalen Jugendbewegung. Internationalität ist ein wichtiger Bestandteil des Pfadfindens.

Robert Baden-Powell schrieb: „…it is going to contribute markedly to the abolition of war and to the coming of that long-looked-for era of peace and goodwill among men“.

Eine ideale Möglichkeit dazu bietet die Internationale Begegnung.

Ein Bundeslager ohne ausländische Gäste ist daher undenkbar und natürlich ist es ein ganz besonderes Erlebnis, Gastgeber einer Pfadfinderinnen und Pfadfindergruppe aus einem fremden Land sein zu dürfen, erfahren zu können, wie viel uns als Pfadfinderinnen und Pfadfinder verbindet. Trotz mancher kultureller Unterschiede, über Sprachbarrieren hinweg, manchmal unter ganz abenteuerlichen Bedingungen das Gemeinsame entdecken und das Unterschiedliche verstehen lernen, ist spannend, erweitert unseren Horizont und trägt zu Frieden und Völkerverständigung bei.

Damit ihr diese Erfahrung machen könnt, ohne dabei die Stammeskasse in rote Zahlen zu stürzen, gibt es für Internationale Begegnungen auch staatliche Fördermittel. Wir zeigen euch wie man die beantragen kann, welche

Bedingungen man erfüllen muss. Wir helfen euch wohlvorbereitet jedem „Kulturschock“ begegnen zu können, durch vorausschauendes Verständnis für andere Verhaltensweisen Konflikte zu vermeiden, die richtigen Aktivitäten anzubieten und nicht das falsche Essen aufzutischen.
Kurz gefasst: wir wünschen euch, dass ihr die Internationalität des Pfadfindens erleben könnt und möchten euch gut vorbereiten und in allen Fragen unterstützen.

Das Themenspektrum der Schulungen umfasst unter anderem:

  • was ist der Unterschied zwischen einer Auslandsfahrt und einer internationalen Begegnung?
  • wie bereite ich meine Gruppe auf eine internationale Begegnung vor?
  • wie können wir uns als deutsche Pfadfinderinnen und Pfadfinder präsentieren?
  • woher bekommen wir Fördermittel und was müssen wir im Vorfeld und nach einer Begegnung dafür tun (Antrag, Abrechnung, Berichtswesen)?

Diese und noch viele andere Themen werden auf dem Seminar Train4basics: Internationale Begegnungen besprochen und präsentiert.

Für Leiter/innen geförderter Begegnungen ist die Teilnahme Fördervoraussetzung.

Flyer Train4basics: Internationale Begegnungen

Termin: 7.-9.2. und 19.-20.9.2014
Ort: Bundeszentrale, Kassel
Zielgruppe: Maßnahmenleiter/innen; ältere Teilnehmende (ab 16) die in diese Aufgabe hineinwachsen wollen
Team: Erzsebet Haris
Kosten: 30,00 €
Anmeldeschluss: 10. Januar 2014

Online-Anmeldung