Warum ist der Lagerbeitrag dieses Mal 30 Euro höher als beim BuLa 2010?

1. Bei dem letzten Bundeslager hatten wir mit der Stadt Wolfsburg eine Stadt im Hintergrund, die mit großem Interesse und Engagement unser Lager im Hintergrund unterstützt hat. Wir konnten auf dem Zeltplatz Almke kostenfrei unser Lager abhalten. Beim Bundeslager 2014 auf dem Schachen müssen wir die Kosten für den Lagerplatz bezahlen. Das ist ein höherer fünfstelliger Betrag.

2. Die Zielgruppe des Bundeslagers wurde geändert, 2014 werden wir voraussichtlich deutlich weniger Teilnehmende als 2010 haben, da die Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder nicht mehr zur Zielgruppe gehören. Feste Kosten wie der Lagerplatz, aber auch Stromkosten usw. müssen daher auf weniger Teilnemende umgelegt werden.

3.  Aufgrund schlechter Ernte und höherer Produktpreise ist der Verpflegungssatz gestiegen.

 

Warum gibt es keinen reduzierten Beitrag für die Mitarbeitenden?

Selbstverständlich sind wir sehr dankbar für jeden Mitarbeitenden, egal ob in zentralen Bereichen, in den Teillagern oder auch als Gruppenleitung, der bereit ist, seine Freizeit arbeitend auf dem Bundeslager zu verbringen und dieses auch entsprechend vorzubereiten. Letztendlich ist aber der Bundeslager-Haushalt bereits sehr angespannt und jeder Euro, den Mitarbeitende weniger zahlen würden, müssten die restlichen Teilnehmenden zusätzlich mit Ihrem Lagerbeitrag mit finanzieren. Des weiteren ist die Definition eines Mitarbeiters fließend und nicht klar abgrenzbar ohne einen Großteil des Lagers zu subventionieren.

Wir sind daher sehr bemüht, auch den Mitarbeitenden eine tolle Zeit zu ermöglichen und die Arbeit, die sie leisten entsprechend zu würdigen, auch wenn dies nicht in Form einer Reduzierung des Beitrags geschieht.

 

Warum sind die Jungpfadfinder/innen nicht Teil der Zielgruppe?

Diese Entscheidung wurde auf der Bundesversammlung 2012 getroffen. Hintergrund ist die Stufenkonzeption, die Großlager erst ab der Stufe Pfadfinderinnen und Pfadfinder vorsieht. Die Teilnehmenden sollen vor der Teilnahme an einem Großlager erst ausreichend Erfahrung mit kleineren Lagern sammeln.

Für das Bundeslager 2014 haben wir uns daher für folgenden Umgang mit diesem Beschluss entschieden:
Die Zielgruppen des Bundeslagers sind die Pfadfinderinnen und Pfadfinder (ca. 13–16 Jahre) und Ranger/Rover (ca. 16- 20 Jahre). Die Programmangebote werden für diese Altersklassen konzipiert. Aus diesem Grund sollten an dem Bundeslager keine reinen Jungpfadfindergruppen teilnehmen. Für Gruppen/Stämme, die teilnehmen möchten, aber eine gemischte Struktur aufweisen (teilweise Jungpfadfinderalter, teilweise Pfadfinderalter) müssen die Jüngeren nicht zwangsläufig von der Teilnahme ausgeschlossen werden. Es liegt im Ermessen der Gruppenleitungen, ob auch 12 jährige bereits über die Erfahrung und Entwicklung verfügen, die eine Teilnahme zulässt und diese nicht überfordert. Die Ausrichtung des Programms auf ab 13-jährige ist dabei zu berücksichtigen. Bei diesem Bundeslager ist z.B. vorgesehen, dass jede Gruppe an einem Hajk teilnimmt. Das bedeutet, auch die Teilnahme an diesem Hajk muss für die Jüngeren sichergestellt sein. Die Gruppenleitungen sollten sich darüber bewusst sein, dass die vorgenannten Rahmenbedingungen voraussichtlich zu einem erhöhten Betreuungsaufwand führen, den sie abdecken müssen.

 

Wo oder wie kann ich meine Gruppe/meinen Stamm voranmelden? Wo gibt es den Link zur Voranmeldung?

Um Spam zu vermeiden, haben wir die Voranmeldung extra nicht ganz öffentlich zugänglich gemacht. Zusammen mit dem Versand des Heftes „Volldampf – Erste Informationen & Ausschreibung“ und einem Poster haben wir alle Stämme angeschrieben und ihnen in dem dazugehörigen Anschreiben den Link zur Anmeldung mitgeteilt. Dieses Schreiben ging daher an die in der Bundeszentrale als Stammesleitung gemeldeten Personen.

 

Wie bekommt man die Ermäßigungen?

Um die Ermäßigungen zur erhalten, genügt es, dass die Leitung der Gruppe/des Stammes bei der Anmeldung der Teilnehmenden im Online-Anmelde-Konto die jeweilige Beitragsart auswählt. Diese wird dann von Verwaltungsseite aus überprüft.

Um Nachfragen zu vermeiden, wäre es gut, uns in speziellen Fällen zu informieren. Z.B. Geschwister, die nicht den gleichen Nachnamen haben, o.ä. Einfach eine e-Mail an teilnehmen(at)bundeslager.vcp.de mit eurer Anmeldenummer und einer kurzen Darstellung.

Wenn der oder die Betreffende beim VCP als Mitgliedsbeitrag den Sozialbeitrag zahlt, ist kein weiterer Nachweis nötig.