Nach getaner ArbeitDie LiveschalteKamera Action

Strahlender Sonnenschein, fröhliche Gesichter und frohes Rufen, schweres Gepäck, rhythmisches Klopfen und säuselndes Sägen: Ein buntes Treiben erfüllte den Schachen am Mittwoch den ganzen Tag. Wir haben unser Bundeslager offiziell begonnen – und hatten auch schon unseren ersten Pressebesuch. Denn Mittags konnten wir nicht nur unsere heranströmenden Lagerteilnehmenden begrüßen. Auch die ersten journalistischen Gäste besuchten uns schon auf dem sich stetig füllenden Lagerplatz. Das bot uns auch die spannende Chance, direkt erste Reaktionen von Außenstehenden zu beobachten.

Nach einer informativen Vorstellungsrunde mit Bundes- und Lagerleitung, sahen wir uns mit den Journalistinnen und Journalisten ausführlich um. Mit zwei Kamerateams und zwei Tageszeitungen waren diese gut multimedial aufgestellt. Sogar eine TV-Liveschaltung mit atmosphärischem Einblick ins Jurtenleben könnten wir möglich werden lassen. Gemeinsam durchstreiften wir die entstehende Zeltstadt und lernten einige der tollen Programmzentren kennen. Auch die Organisation, wie etwa das Lagerhospital mit seinem freundlichen und professionellen Personal, ließ uns einmal hinter die Kulissen schauen. Es war schön zu sehen, wie beeindruckt unsere schreibenden und filmenden Gäste zum Teil waren. Auf vereinzelte Fragen nach manchmal etwas allzu vereinfachten Klischees, antwortete das ganze Lagerbild mit der fantastischen bunten Vielfalt, die der VCP eben zu bieten hat. Und die durch unsere zahlreichen Gastgruppen ja noch gestärkt wird.

Und so ein großes Lager schien für die Redakteure und Redakteurinnen nicht nur beeindruckend zu sein. Stattdessen fanden viele von Ihnen es auch richtig schön. Was wir natürlich absolut verstehen können!