Nach zwei Jahren Vorbereitung war es gestern Abend soweit: Das achte Bundeslager des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) auf dem Schachen bei Münsingen wurde eröffnet. Zuvor waren 4.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem ganzen Land und rund 20 Ländern angereist und haben ihre Zelte aufgebaut. Die Fläche des Bundeslagers beträgt rund 34 Hektar.

 

Die pfadfindertypischen Schwarzzelte, Kohten und Jurten genannt, dienen in den kommenden zehn Tagen als Schlaf-, Wohn- und Küchenräume. Das gesamte Lager wurde in neun Teillager unterteilt, die sich thematisch mit den verschiedenen Aspekten der industriellen Revolution auseinandersetzen – getreu dem Lagermotto „Volldampf!“.

 

Um 20 Uhr begann die stimmungsvolle Eröffnungsfeier auf der Hauptbühne. Mit einem kleinen Theaterstück wurden die Mädchen und Jungen in das Thema, den Vorteilen, aber auch den Problemen der industriellen Revolution eingestimmt. Die Industrialisierung hatte Licht und Schattenseiten und genau dafür sollen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder sensibilisiert werden.

 

Die Bundesleitung des VCP und die Bundeslagerleitung begrüßten die Teilnehmenden mit einer kurzen Ansprache und dankten den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Auch Münsingens Bürgermeister Mike Münzing ließ es sich nicht nehmen, die Jugendlichen persönlich auf der Schwäbischen Alb zu begrüßen.

 

Im Anschluss an die Vorführung präsentierten sich die einzelnen Teillager auf der Bühne. Tobias Lüddecke, 27, Mitglied der Lagerleitung und zeigt sich optimistisch. „Die Vielseitigkeit der Teillager und ihre Kreativität und Freude an der Sache ist ein Indikator für das, was dort geboten wird. Niemand kann sagen, wie gut das Lager wird und auch das Programm ankommt, aber die Stimmung gestern Abend hat gezeigt, dass die Jugendlichen begeistert sind. Darauf zählen wir. Bisher sind wir sehr zufrieden.“

Isabelle Schürle, 23, ebenfalls Mitglied der Lagerleitung ergänzt: „Ich freue mich auf 10 tolle Tage und dass die Pfadis eine tolle Zeit erleben, von der sie noch auch lange danach zuhause etwas haben.

 

Die Pfadis haben zuhause Marmelade gekocht und heute um 12:30 Uhr an die Lagerleitung übergeben. Sie brachten rund 200 Kilogramm Marmelade sowie zehn Kilogramm Honig mit. Damit ist die Hälfte des Bedarfs für das gesamte Bundeslager gedeckt.

 

Heute beginnt dann das reguläre Lagerprogramm. Noch bis zum 15. August verbringen die Pfadfinderinnen und Pfadfinder ihr Bundeslager auf dem Schachen. Der Aufbau wurde durch die regionale Presse (Zeitungen und Fernsehen) begleitet.

 

 

Pressekontakt:

Diane Tempel-Bornett und Johannes Malinowski

07383 – 94878 –63 / -64 / -65

 

presse@bundeslager.vcp.de